Die Schlossfestspiele auf Facebook Die Schlossfestspiele bei Instagram Die Schlossfestspiele bei YouTube

Schlossfestspiele Zwingenberg - Tosca

Oper von Giacomo Puccini

Schauplatz des dritten Akts: Die Engelsburg und Engelsbrücke in Rom  (© Thomas Wolf, www.foto-tw.de | Wikipedia)Rom ist in Aufruhr: Die Königin von Neapel hat den republikanischen Aufstand blutig niedergeschlagen und einen Polizeistaat errichtet.

Der Maler Mario Cavaradossi hilft, den entflohenen Rädelsführer zu verstecken, und setzt sich damit auf die Todesliste von Polizeichef Scarpia. Obendrein begehren beide die gleiche Frau – die gefeierte Operndiva Floria Tosca. Alle drei verstricken sich in einen grausamen Totentanz um Liebe, Eifersucht und Erpressung bis hin zu Mord und Selbstmord. 

Jetzt reinhören! Funkspot für ToscaPuccinis hochspannender Musik-Thriller aus dem Jahr 1900 zählt heute – ausgestattet mit unsterblichen Hits – zu den ganz großen Titeln des Opernrepertoires und nun erstmalig auf Schloss Zwingenberg zu erleben!

Dauer ca. 2,5 Stunden

Vorstellungen:

Freitag, 5. August 2022, 20 Uhr
Samstag, 6. August 2022, 20 Uhr


Sonntag, 7. August 2022, 19 Uhr

 

Karten an der Abendkasse

Karten erhalten Sie für alle Vorstellungen an der Abendkasse.
Am Freitag ist die Kategorie A ausgebucht. Für alle anderen Tage und Kategorien gibt es Karten bequem an der Abendkasse.

 

Besetzung

Tosca Megan Marie Hart
Cavaradossi Sebastiano Lo Medico
Scarpia Marco Di Sapia
Angelotti/Sciarrone Kai Preußker
Mesner/Schließer Werner Pürling
Spoletta Holger Ries
Attavanti Jana Kühnle
   
Musikalische Leitung Rainer Roos
Regie Sascha Oliver Bauer
Regieassistenz Jolanda Stiehle
Chorleitung Erwin Schaffer
   
Festspielorchester und Festspielchor der Schlossfestspiele Zwingenberg

Aktuelles

Gelungener Neustart

Deutlich über 7.000 Besucherinnen und Besucher bei den Schlossfestspielen Zwingenberg – Große künstlerische Qualität

Mit einer ordentlichen Portion Ungewissheit waren die Schlossfestspiele Zwingenberg am 15. Juli in ihre 39. Spielzeit gestartet. War es doch die erste seit Beginn der Pandemie wieder auf dem Schloss, während gleichzeitig, wie bei vielen anderen Festspielen auch, die Sorge vor Infektionen und die Teuerung den Vorverkauf erschwerten.

Weiterlesen ...